// 24.04.2017
Knapper Heimsieg gegen Doren

Einen knappen und etwas glücklichen 2:1-Sieg feierte die 1. Mannschaft des Vollbad FC Götzis im Heimspiel gegen den FC Doren. Bereits in der 18. Spielminute hatten die Gäste aus dem Bregenzerwald die große Chance auf den Führungstreffer. Nach einem Foulspiel im Götzner Strafraum hämmerte der Elfmeterschütze aus Doren den Ball zum Götzner Glück nur an die Querlatte. Nur kurze Zeit später war es Julian Heinzle, der mit einem Schuss für Gefahr vor dem Gästetor sorgte, den Abpraller konnte Oguzhan Celik in der 20. Spielminute zur 1:0-Führung für Götzis verwerten. Nach einer knappen halben Stunde war es abermals Julian Heinzle, der den Gästekeeper Beer mit einem Weitschuss prüfte. Unmittelbar vor der Pause war es dann wieder das Team aus Doren, welches eine Großchance auf den Ausgleich ausließ.

 

Doren verstärkt Offensive

Nach der Pause verstärkten die Gäste die Offensive, ein Kopfball von Ljupko Vrljic ging in der 48. Minute nur knapp daneben. Zehn Minuten später war es dann wieder die Vollbad-Elf, welche durch Julian Mair für Torgefahr sorgte. Sein Schuss aus spitzem Winkel ging aber knapp über das Dorener Tor. In der 66. Spielminute wartete der Unparteiische Akbulut mit einer fragwürdigen Elfmeterentscheidung zu Gunsten von Doren auf. Zur Überraschung aller wurde auch noch der Götzner Christopher Schöpf wegen angeblichem Torraub vom Platz gestellt. Die Gäste nutzten die Möglichkeit des Strafstoßes durch Ljupko Vrljic zum 1:1-Ausgleich. Götzis geriet vor allem aufgrund des Ausschlusses in der Folge etwas aus dem Konzept, gleichzeitig sorgten weitere Entscheidungen des Schiedsrichters in manchen Situationen für etwas Konfusion. Im Gegensatz zum Spielleiter fanden die beiden Teams in der Folge wieder den Faden und die Dorener Offensive scheiterte zweimal am glänzend postierten Götzner Schlussmann Florian Widmann. In dieser Drangphase gelang Julian Mair nach Vorarbeit von Jonas Volger in der 77. Minute der erneute Führungstreffer für Götzis zum 2:1 und bereits vier Minuten später hatte der Vorlagengeber mit einer Doppelchance die Möglichkeit, dass Spiel endgültig zu entscheiden. So blieb es aber beim knappen Vorsprung, da auch der eingewechselte Samed Sönmez und Goalgetter Michael Hörburger in der Nachspielzeit zwei gute Einschussmöglichkeiten vergaben. Obwohl die Elf von Trainer Antonio Milovanovic an diesem Tag spielerisch nicht zu überzeugen wusste, ist die kämpferische Leistung des Teams herauszustreichen, welche auch die Grundlage für den Heimsieg in Unterzahl war. Das nächste Spiel bestreitet das nach dieser Runde viertplatzierte Götzner Team am Samstag 29. April 2017 um 17.00 Uhr auswärts beim Tabellenneunten FC Sulz. (pl)

 

Vollbad FC Götzis - FC Doren 2:1 (1:0)

So 23.04.2017 | Möslestadion | 10.30 Uhr

Tore für Götzis: Oguzhan Celik, Julian Mair

 

»Spielstatistik »Livecenter VOL »Expertentip Ligaportal

 
 
 
Tabellenstand
 1Hörbranz54
 2Ludesch52
 3Bezau51
 4Viktoria46
 5Altenstadt42
 6GÖTZIS41
 7Sulz35
 8Doren34
 9Hittisau33
 10Hatlerdorf32
 11Langen29
 12Bludenz27
 13Lingenau27
 14Tisis11
Letztes Spiel
Lingenau - Götzis
2:0 (1:0)
  1:0 16 min Fehr
  2:0 55 min Omerzell