// 29.04.2018
Enttäuschender Auftritt in Bürs

Nach einer abermals enttäuschenden Leistung setzte es für den Vollbad FC Götzis eine 1:3-Auswärtsniederlage in Bürs. Nach dieser Niederlage ist das Team von Trainer Antonio Milovanovic nun wohl endgültig in der Mittelmäßigkeit angekommen, nachdem man sich nach der Winterpause noch in Tuchfühlung mit der Tabellenspitze sah. In der 11. Spielminute platzierte Marco Ender einen Kopfball nur knapp neben das Bürser Tor. Drei Minuten später waren es die Bürser, welche mit einer Kopfballchance für Gefahr im Götzner Strafraum sorgten. In der 20. Spielminute scheiterte Arbnor Rexhaj aus vielversprechender Position am Bürser Schlussmann und nach einer guten halben schoss Kapitän Michael Hörburger das Spielgerät alleinstehend knapp neben den Bürser Kasten. Zwei Minuten später war die Götzner Defensive nicht auf den Posten und ließ den Bürser Angreifer Scheikl ohne große Gegenwehr passieren. Sein platzierter Schuss landete zum 1:0 für die Gastgeber im Götzner Tor. Kurz vor der Pause war es abermals Arbnor Rexhaj, der nach idealem Zuspiel von Janio Ramirez Cardona den Ausgleich auf den Füßen hatte, aber leider vergab. In der Schlussminute des ersten Durchgangs musste Götzis-Keeper Florian Widmann zweimal sein ganzes Können aufbieten, um den zweiten Treffer der Bürser zu verhindern.

 

Mehr Schwung nach Doppelwechsel

Mit der Hereinnahme von Samed Sönmez und Jonas Volger kam mehr Schwung in das Götzner Spiel. In der 51. Spielminute verpasste Samed Sönmez einen Querpass von Michael Hörburger zwei Meter vor dem Tor. Zehn Minuten später war es abermals Samed Sönmez, der einen Ball von der Strafraumgrenze über das Tor setzte. Eine Minute später konnte der Bürser Schlussmann den Schuss von Michael Hörburger gerade noch mit den Fingerspitzen bändigen und eine weitere Spielaktion später verpasste abermals Samed Sönmez den längst fälligen Ausgleich. Im Gegenzug scheiterten die Bürser abermals an Götzis-Goalie Widmann, der nachfolgende Kopfball landete an der Oberkante der Querlatte. In der 71. Minute erzielten die Gastgeber den vorentscheidenden Treffer zum 2:0, nachdem die Götzner Abwehr einen Bürser Spieler übersah und dieser nach einem langgezogenen Flankenball aus zwei Metern Entfernung einköpfeln konnte. In der 86. Minute kam nach dem Anschlusstreffer von Marco Ender nochmals Hoffnung auf einen Punktegewinn auf. Diese löste sich spätestens in der 90. Minute in Luft auf, als Florian Widmann einen Bürser Angreifer von den Beinen holte und der anschließende Foulelfmeter das 3:1 für die Gastgeber bedeutete. (pl)

 

SK Bürs - Vollbad FC Götzis 3:1 (1:0)

Sa 28.04.2018 | Möslestadion | 17.00 Uhr

Tor für Götzis: Marco Ender

 

»Spielstatistik

 

 
 
 
Tabellenstand
 1Hatlerdorf35
 2Sulz35
 3Hittisau34
 4Thüringen33
 5GÖTZIS25
 6Langen23
 7Großwalsertal21
 8Doren20
 9Hohenweiler17
 10Klostertal16
 11Nüziders15
 12Gaissau14
 13Bürs12
 14Viktoria1
Letztes Spiel
Götzis - SPG Großwalsertal
0:3 (0:0)
  0:1 56 min Rinderer H.
  0:2 66 min Jenny C.
  0:3 81 min Türtscher J.