// 21.05.2019
Wichtiger Sieg in Nüziders

Dunkle Wolken und ein Platzregen verbreiteten zum Spielbeginn eine düstere Stimmung. Diese überträgt sich in der Anfangsphase auf das Abwehrverhalten der Götzner. So bietet sich der Heimmannschaft aus Nüziders, bereits in der 5 Minuten eine gute Einschussmöglichkeit vorm Tor. Besser läuft es in der Vorwärtsbewegung. Der Gegner tut sich schwer die Vorstöße der schnellen Götzner Außenspieler in den Griff zu bekommen. Vorerst fehlt allerdings meist die Präzision beim letzten Pass. In der 11 Minute führt dann ein Angriff zum Erfolg für Götzis. Arbnor Rexhaj trifft mit einer sehenswert Direktabnahme aus 16 Metern in die lange Kreuzecke.

In der Folge kommt Nüziders wieder besser ins Spiel, zahlreiche Angriffsversuche bleiben allerdings erfolglos. Die beste Chance vereitelt Torhüter Widmann in der 33. Minute mit einer tollen Parade nach strammem Schuss. Kurz darauf setzt sich Arbnor Rexhaj auf der linken Seite durch, überspielt zwei Gegenspieler und wird von letzterem niedergerissen. Das Foul wird mit einer gelben Karte geahndet. Der darauffolgende, von Torjäger Krstic ausgeführte Freistoß wird geblockt, nach Gestocher im Strafraum setzt Sönmez den Nachschuss an den Pfosten. Kurz vor der Halbzeit hat Götzis nochmals Pech. Alexander Lechner trifft von 30 Metern nur die Querlatte. Trotz einiger guter Chancen, gestaltet sich der Spielverlauf fahrig und ist oft von Abstimmungsfehlern in der Defensive geprägt.

 

Die Mannschaften kommen ohne Änderung der Formationen zurück aufs Feld. Sonnenschein zu Beginn der zweiten Hälfte lässt auf Besserung hoffen! Was das spielerische Niveau betrifft, bleibt es leider bei der Hoffnung. Das Spiel geht hin und her, gefährliche Situationen entwickeln sich meist nach Abstimmungsfehlern und Fehlpässen. In der 65. verpasst Samed Sönmez einen etwas zu hoch angesetzten Querpass in den 16er nur knapp. Trainer Schwentner verschafft der Mannschaft in der Folge frisches Blut. Allerdings vermögen auch die eingewechselten Spieler nicht den Spielfluss zu verbessern. Eine etwas zu rau ausgefallene Schiedsrichter-Kritik von Bünjamin Teker, nach vermeintlichem Ellenbogencheck, ahndet der Unparteiische in der 83. mit Gelb. Das Spiel endet 1:0 für Götzis. Ein wichtiger Sieg, gerade weil die Götzner nicht an die gezeigten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen konnten. (jl)

 

FC Nüziders - Vollbad FC Götzis 0:1 (0:1)

So 19.05.2019 | Nüziders | 17.00 Uhr

Tor für Götzis: Arbnor Rexhaj

 

»Spielstatistik

 

 
 
 
Tabellenstand
 1Hittisau59
 2Hatlerdorf58
 3Sulz54
 4Thüringen49
 5GÖTZIS48
 6Großwalsertal39
 7Langen37
 8Gaissau35
 9Doren33
 10Nüziders28
 11Klostertal28
 12Hohenweiler20
 13Bürs17
 14Viktoria9
Letztes Spiel
Götzis - Klostertal
6:1 (4:0)
  1:0 4 min Rexhaj A.
  2:0 16 min Krstic
  3:0 32 min Krstic
  4:0 44 min Volger
  4:1 74 min Herunter
  5:1 80 min Heinzle J.
  6:1 84 min Krstic