// 09.07.2011
Ausflug in den Wilden Westen

Beim Vereinsausflug des Vollbad FC Götzis am 2. und 3. Juli 2011 führte der Weg nach Bayern. Mit dem Doppeldeckerbus von Loacker Tours ging die zirka fünfstündige Fahrt am Samstag um 7.00 Uhr los in Richtung Deutschland. Aufgrund des ausreichenden Reiseproviants und des speziell für diesen Ausflug gebuchten Bus-DJ Rene gestaltete sich die Hinfahrt für die zirka 60 Teilnehmer sehr kurzweilig und lustig. In Vilshofen wurden dann im Hotel Wittelsbacher Zollhof die Zimmer bezogen und gleichzeitig die Gartenbar beschlagnahmt. Nach einer kurzen Stärkung ging es weiter in die Westernstadt Pullmancity, wo man eine authentische Zeitreise in den Wilden Westens miterleben konnte. Neben den unzähligen Cowboys und Indianern konnte man auf der Mainstreet das rege Treiben in einer Westernstadt miterleben. Wem dies zu langweilig war, konnte aber auch Jagd auf wildgewordene Schamanen machen. In der Main Hall war dann am Abend der Independence Day angesagt, die Country Band Rascal & Maclane sorgte für tolle Westernstimmung. Line Dance Kenntnisse vorausgesetzt, konnte man sich auf der Tanzbühne verwirklichen. Um zirka zwölf Uhr ging es mit dem Bus zurück in das Hotel, wo in der reservierten Hotelbar noch ausgelassene Stimmung bis tief in die Nacht herrschte. Der nächste Tag entwickelte sich umständehalber etwas ruhiger, auf der Heimreise fand man im Gasthof zur Post in Inning am Ammersee eine ausgezeichnete Pausestation, wo man sich für die restliche Heimfahrt stärken und gleichzeitig die Ereignisse des Vortages nochmals besprechen konnte. Knapp vor 19.00 Uhr brachten Chauffeur Andy Berchtold und Reiseleiter Jürgen Loacker die FC-Gemeinde in gewohnt sicherer Art wieder zurück nach Götzis. (pl)

 

Bildgalerie Bildgalerie

 
 
 
Tabellenstand
 1Hörbranz54
 2Ludesch52
 3Bezau51
 4Viktoria46
 5Altenstadt42
 6GÖTZIS41
 7Sulz35
 8Doren34
 9Hittisau33
 10Hatlerdorf32
 11Langen29
 12Bludenz27
 13Lingenau27
 14Tisis11
Letztes Spiel
Lingenau - Götzis
2:0 (1:0)
  1:0 16 min Fehr
  2:0 55 min Omerzell