// 22.09.2012
1b-Niederlage in Hörbranz

Eine 1:2-Niederlage musste das 1b-Team von Coach Wolfgang Bonner am Donnerstagabend in Hörbranz hinnehmen. Das Spiel gegen die Unterländer begann recht ausgeglichen. Die erste große Chance für Götzis hatte Yunus Bal zu verzeichnen, leider fiel im direkten Gegenstoss nach einem schweren Abwehrfehler die 1:0-Führung für die Gastgeber. Fünf Minuten vor der Pause lief abermals ein Hörbranzer allein auf das Götzner Tor zu, glücklicherweise misslang der Abschlussversuch. Zwei Minuten später hatte Markus Metzler die Ausgleichschance, nachdem er sich im Strafraum einen Ball erkämpfte und aus recht spitzem Winkel den Ball nur knapp über das Tor schoss. Eine Minute später war es dann soweit, ein ideales Zuspiel aus dem Mittelfeld verwertete Thomas Eberle souverän zum 1:1-Ausgleich, was zugleich das Ergebnis zur Halbzeitpause war. Leider begann der zweite Durchgang mit einer recht unerfreulichen Nachricht für die Bonner-Elf. Vermutlich aus technischen Gründen waren nur zehn Spieler auf dem Spielbericht vermerkt, ausgerechnet der Torschütze Thomas Eberle schien nicht darin auf. Das Schiedsrichtertrio hatte seine Kontrollfunktion vor der Begegnung vermutlich etwas pragmatisch durchgeführt und bemerkte erst zur Halbzeit, dass Götzis somit eigentlich 45 Minuten lang mit einem Spieler zu viel auf dem Platz stand. Das paradoxe dabei ist  der Umstand, dass weitere drei Ersatzspieler auf dem Bericht aufschienen. Eine kurze Information der Unparteiischen vor Spielbeginn wäre mehr als angebracht gewesen, so musste man sich kurz vor Wiederbeginn die etwas hämische Frage des Spielleiters gefallen lassen, ob das Spiel von Götzner Seite überhaupt weitergeführt werden wolle. Die unsportliche Frage wurde glücklicherweise sportlich fair mit "Ja" beantwortet und so wurde das Spiel in der zweiten Halbzeit fortgeführt. Götzis musste dabei auf den elften Feldspieler verzichten. Hörbranz nutzte die zahlenmäßige Überlegenheit und kam zu zahlreichen erstklassigen Chancen, leider meinte der arrogante Spielleiter immer wieder, sich selbst in den Mittelpunkt stellen zu müssen und sorgte mit einer waren "Kartenorgie" für Unmut vor allem unter den Götzner Akteuren. Seltenheitswert hat natürlich auch die Tatsache, dass der Götzner Keeper nach Schiedsrichterkritik mit gelb-rot ebenso vom Platz musste, wie sein Gegenüber nach einem Handspiel außerhalb des 16-Meterraums (Torraub) mit der roten Karte. Mangels Ersatztorwart musste nach dem Ausschluss auf Götzner Seite Charon Achmaev das Tor hüten und hielt seinen Kasten erfreulicherweise rein, bis der Spielleiter wieder in Szene trat und eine tolle Rettungsaktion des Torwarts als Foul interpretierte. Den Elfmeter verwandelten die Gastgeber dann zur verdienten 2:1-Führung. Am Ende wäre mit etwas Glück aber noch der Ausgleich möglich gewesen, leider kam der Schlußpfiff etwas zu früh. Einziger Akteur, der sich vom Spielende nicht beeindrucken ließ, war der Schiedsrichter der Begegnung, der die Götzner Spieler zu Diskussionen einlud und am Ende mit weiteren gelben Karten seinen Argumenten Raum schaffte. Die endgültige Wertung des Spieles bleibt noch abzuwarten, da die unklare Situation in der ersten Halbzeit ein Fall für die STRUMA sein wird. Vielleicht werden dabei auch die Fehler des Schiedsrichters zur Sprache gebracht, dessen arrogantes Auftreten mangels vorhandener Qualifikation mehr als unangebracht war. (pl)

 

FC Hörbranz - Vollbad FC Götzis 2:1 (1:1)

Do 20.09.2012 | Hörbranz | SR Heiss | 19.00 Uhr

Tor für Götzis: Thomas Eberle

 

»Spielstatistik

 
 
 
Tabellenstand
 1Altenstadt29
 2Schlins29
 3Frastanz24
 4Thüringen24
 5GÖTZIS24
 6Hittisau21
 7Sulz20
 8Bürs17
 9Doren16
 10Viktoria16
 11Langen12
 12Bludenz9
 13Hatlerdorf8
 14Großwalsertal6
Letztes Spiel
Bludenz - Götzis
2:3 (0:2)
  0:1 12 min Celik
  0:2 29 min Celik
  1:2 32 min Joksimovic
  1:3 82 min Hörburger
  2:3 85 min Hirkic