// 06.04.2014
1:4-Niederlage beim DSV

Mit einer 1:4-Niederlage im Gepäck musste die 1. Mannschaft des Vollbad FC Götzis den Rückweg aus Haselstauden antreten. Das Team von Trainer Robert Skafar zeigte dabei beim Tabellenzweiten aber vor allem in der ersten Halbzeit eine sehr gute Leistung. Die Vollbad-Elf begann das Spiel sehr agressiv und bereits in Minute eins hätte Deniz Erkan sein Team mit 1:0 in Führung bringen müssen, als er allein auf den DSV-Keeper loszog, sein Abschlussversuch aber zu schwach ausfiel. Götzis blieb weiter sehr aktiv, hatte jedoch in der 17. Minute Glück, als Matej Tomas zu wenig energisch klärte und das Ergebnis des daraus resultierenden Angriffs ein Pfostenschuss der Dornbirner war. Nach einer Ecke für Götzis erzielte Senaid Omerovic das bis dahin verdiente 1:0 für Götzis. Die Antwort der Dornbirner ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Der Dornbirner Dorta sah in der 21. Minute, dass Götzis-Keeper Widmann etwas zu weit vor dem Tor stand und schoss den Ball aus zirka 45 Metern Entfernung in den Kasten. Das Götzner Team war nicht sehr beeindruckt und bereits wenig später scheiterte Esref Demircan mit einem Kopfball nur an der Torlatte. Praktisch im Gegenzug nutzte Dornbirn die nächste Unsicherheit des Götzner Schlussmannes und stellte auf 2:1. In der Folge wirkte Götzis verunsichert und hatte in zwei Situationen Glück, nicht den dritten Treffer hinnehmen zu müssen. In der 41. Minute rettete dann ein DSV-Verteidiger vor dem heranstürmenden Esref Demircan. Pech dann für die Vollbad-Elf unmittelbar vor der Pause, als Serhat Demircan mit einen Freistoss aus 20 Metern nur den Pfosten traf. Kurz nach Wiederbeginn sorgte Dornbirn für die Vorentscheidung, wiederum der Dornbirner Spieler Dorta, der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Gastgeber war, sorgte mit einem Freistoss in die Kreuzecke für die 3:1-Führung. Dem hatte Götzis im zweiten Durchgang nichts mehr entgegenzusetzen, einen Konter in der 88. Spielminute schlossen die stark spielenden Haselstauder zum 4:1-Endstand und verdienten Heimsieg ab. Für die Skafar-Elf bleibt die Erkenntnis, dass vor allem mit der sehr agressiven Spielweise in der ersten Halbzeit die weiteren Spiele bestritten werden müssen, um reüssieren zu können. Zudem muss im Angriffspiel vor allem über die Aussenpositionen mehr Unterstützung für Alleinunterhalter Esref Demircan erfolgen. Am nächsten Samstag im Spiel gegen den FC Thüringen muss das Team auf jeden Fall alles in die Waagschale werfen, um die Begegnung gegen den Tabellennachbarn gewinnen zu können. (pl)

 

Bildgalerie


Dornbirner SV - Vollbad FC Götzis 4:1 (2:1)

So 06.04.2014 | Haselstauden | 10.30 Uhr

Tor für Götzis: Omerovic

 

»Spielstatistik

 
 
 
Tabellenstand
 1Hörbranz54
 2Ludesch52
 3Bezau51
 4Viktoria46
 5Altenstadt42
 6GÖTZIS41
 7Sulz35
 8Doren34
 9Hittisau33
 10Hatlerdorf32
 11Langen29
 12Bludenz27
 13Lingenau27
 14Tisis11
Letztes Spiel
Lingenau - Götzis
2:0 (1:0)
  1:0 16 min Fehr
  2:0 55 min Omerzell