// 11.05.2014
Pflichtsieg gegen Brederis

Mit einem klaren 4:0-Erfolg gegen den Tabellenletzten SK Brederis fand die erste Mannschaft des Vollbad FC Götzis wieder auf die Erfolgsspur zurück. Trainer Robert Skafar konnte dabei wieder auf den wiedergenesenen Jeff Bolter zurückgreifen, musste jedoch auf Routinier Senaid Omerovic verzichten, der nach seiner roten Karte im Spiel gegen Schruns ein Spiel pausieren musste. Mit einer weitaus offensiver ausgerichteten Spielweise als zuletzt begann die Heimelf das Nachzüglerduell mit viel Elan. Bereits in der 5. Spielminute sorgte Riza Cayli nach einer Flanke von Deniz Erkan für die 1:0-Führung. Nur zwei Minuten später war es der Vorlagengeber selbst, der mit einem gefühlvollen Heber das 2:0 erzielen konnte. Brederis blieb im ersten Durchgang harmlos und in der 33. Minute konnte Christoph Marte nach einem eklatanten Abwehrfehler eines Bresner Verteidigers die umjubelte 3:0-Führung erzielen. Fünf Minuten vor der Pause war es abermals Deniz Erkan, der nach idealem Zuspiel von Serhat Demircan den vierten Treffer für Götzis erzielte. Mit dem Pausenpfiff verletzte sich Christoph Marte nach einer Abwehraktion leider schwer und musste mit einer  Armverletzung mit der Rettung in das Spital abtransportiert werden. Den zweiten Durchgang begann Brederis mit einem Feuerwerk und hatte innerhalb einer Spielminute drei Möglichkeiten auf den ersten Treffer, zweimal war jedoch Götzis-Keeper Manuel Wohlgenannt auf den Posten, einmal landete der Ball neben dem Tor. Vermutlich aufgrund des komfortablen Vorsprunges ließ die Heimelf die letzte Konsequenz in der zweiten Halbzeit vermissen und ließ die Gäste das eine oder andere Mal gewähren, der Tabellenletzte konnte jedoch die sich bietenden Möglichkeiten nicht in Tore umsetzen, ein Lattentreffer blieb die einzige Ausbeute. Aber auch die Vollbad-Elf konnte die weiteren Chancen nicht verwerten. Am Ende durfte sich die Skafar-Elf nach den beiden letzten Pleiten gegen Meiningen und Schruns über einen hochverdienten Sieg freuen, bei dem vor allem die Spielweise im ersten Spielabschnitt auf weitere Punktegewinne in den letzten fünf Runden hoffen lässt. Ein möglicher Klassenerhalt wird aufgrund der Tabellensituation sehr davon abhängen, wieviele Absteiger am Ende den Gang in die unteren Ligen antreten müssen. (pl)

Bildgalerie »Fotos Website SK Brederis


Vollbad FC Götzis - SK Brederis 4:0 (4:0)

Sa 10.05.2014 | Mösle | 16.00 Uhr

Tore für Götzis: Deniz Erkan (2), Christoph Marte, Riza Cayli

 

Restprogramm:

Schwarzach: Götzis (h), Brederis (h), Altenstadt (a), Langenegg (h), Göfis (a)

Thüringen: Mäder (a), DSV (h), Brederis (a), Viktoria (a), Lochau (h)

Götzis: Schwarzach (a), Altenstadt (h), Langenegg (a), Göfis (h), Hohenems (a)

Brederis: DSV (h), Schwarzach (a), Thüringen (h), Altenstadt (a), Viktoria (h)

 
 
 
Tabellenstand
 1Hörbranz54
 2Ludesch52
 3Bezau51
 4Viktoria46
 5Altenstadt42
 6GÖTZIS41
 7Sulz35
 8Doren34
 9Hittisau33
 10Hatlerdorf32
 11Langen29
 12Bludenz27
 13Lingenau27
 14Tisis11
Letztes Spiel
Lingenau - Götzis
2:0 (1:0)
  1:0 16 min Fehr
  2:0 55 min Omerzell