// 24.08.2014
1:0-Erfolg mit Wehrmutstropfen

Trotz des am Ende verdienten 1:0-Auswärtserfolges gegen den Mitabsteiger aus der Landesliga SK Brederis hielt sich die Freude aufgrund der schweren Schulterverletzung von Götzis-Keeper Manuel Wohlgenannt in Grenzen. Nach einer rüden Attacke eines Bresner Spielers, musste der Schlussmann in der 36. Minute seinen Platz im Tor räumen und fällt mit einer Schulterverletzung zumindest für den Rest der Herbstsaison aus. Dass dieses Vergehen vom Unparteiischen nicht einmal mit einer gelben Karte geahndet wurde, hätte den neutralen Beobachter wohl in Erstaunen gesetzt, wenn dies die einzige Fehlentscheidung an diesem Tag gewesen wäre. So reihte sich die Spielbeurteilung als eine von vielen nicht nachvollziehbaren Entscheidungen ein, welche im Laufe der Zeit den Überraschungseffekt immer mehr weichen ließen. Dass die Begegnung aber spannend verlief, war dann aber doch vor allem der Spielweise beider Teams geschuldet. Bereits nach 30 Sekunden vergab Götzis Goalgetter Esref Demircan alleinstehend vor dem Bresner Kasten. Im direkten Gegenstoss vergaben die Hausherren eine dicke Chance auf die Führung. Im Verlauf der ersten Halbzeit konnte die Götzner Offensive immer wieder über die Seiten für Gefahr im Bresner Strafraum sorgen. Zweimal war es wiederum Esref Demircan, der gute Einschussmöglichkeiten nicht nutzen konnten. Nach der bereits erwähnten Verletzung des Götzner Keepers Wohlgenannt kam Florian Widmann zu seinem Comeback in der ersten Mannschaft und sorgte vor allem mit seinem guten Stellungsspiel für Sicherheit in der Götzner Defensive. Nach dem Seitenwechsel begann Götzis druckvoller und in der 61. Minute erzielte Esref Demircan die fällige 1:0-Führung. Das Team von Trainer Milovanovic argierte in der Folge sehr souverän und zweikampfstark, musste in der 75. Minute jedoch nach einem unglücklichen Handspiel einen Elfmeter in Kauf nehmen, welchen der Bresner Elfmeterschütze glücklicherweise doch recht kläglich neben das Tor setzte. Als kurz darauf nach einem Missverständnis zwischen Schlussmann Widmann und der Götzner Innenverteidigung ein Bresner Angreifer den Ball über den herauseilenden Keeper hob, blieb dem Götzner Anhang doch beinahe der Atem weg. Der Ball rollte aber neben dem Tor vorbei. In der Folge stabilisierte sich die Vollbad-Elf jedoch wieder und brachte den Sieg ohne weitere Gefahr über die Runden. (pl)


SK Brederis - Vollbad FC Götzis 0:1 (0:0)

Sa 23.08.2014 | Brederis | 17.00 Uhr

Tor für Götzis: Esref Demircan

 

»Spielstatistik »Ligaportal

 

 

 
 
 
Tabellenstand
 1Altenstadt29
 2Schlins29
 3Frastanz24
 4Thüringen24
 5GÖTZIS24
 6Hittisau21
 7Sulz20
 8Bürs17
 9Doren16
 10Viktoria16
 11Langen12
 12Bludenz9
 13Hatlerdorf8
 14Großwalsertal6
Letztes Spiel
Bludenz - Götzis
2:3 (0:2)
  0:1 12 min Celik
  0:2 29 min Celik
  1:2 32 min Joksimovic
  1:3 82 min Hörburger
  2:3 85 min Hirkic