// 27.09.2014
2:3-Niederlage sorgt für Unruhe!

Nach der zweiten Niederlage in der Herbstsaison gegen das Hobbyteam des FC Kumma Koblach (FKK) ist große Unruhe in den Führungsebenen des ansonsten erfolgsverwöhnten AH-Elite-Teams aufgekommen. Zum ingesamt zwölften Mal wurde nach einem Spiel die Trainerfrage gestellt und wie immer dauerte es recht lange, dafür die Antwort zu bekommen. Nach fünf Stunden war es dann aber wieder soweit und Trainer Herbert Werchounik wurde das zwölfte Mal das Misstrauen geschenkt. Im Spiel gegen die FKKler tat sich sein Team zu Beginn gewohnt schwer und konnte gegen das körperbetonte Spiel der Gäste nicht die richtigen Mittel finden. Auch die Überrolltaktik von Abwehrrecke Günther Kerber nach zirka 15 Minuten zeigte sich nicht als probates Mittel, denn nachdem er seinen Gegenspieler im eigenen Strafraum unter sich begrub, zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Werner Scheichl im Team FKK verwandelte den Strafstoss zur 1:0-Führung für die Gäste. Die Vollbad-Elf zeigte sich davon aber nicht geschockt und glich zehn Minuten später durch Jürgen Loacker zum 1:1 aus, nachdem Rechtsaussen Peter Loacker den Ball pfannenfertig auf das gelbleuchtende Schuhwerk des Torschützen servierte. Farblich konnte da nur Götzis-Keeper Holger Seewald mithalten, der sein Team bereits vor Spielbeginn mit einer durchgängig pinkfarbenen Arbeitskleidung überraschte. Nach dem Ausgleich blieb der FKK aktiver und nach einer guten halben Stunde sorgte wiederum Werner Scheichl nach einem Alleingang um die Götzner Slalomstangen in der Abwehr für die 2:1-Führung des FKK. Zu allem Überdruss erzielte dann der selbe Spieler mit seinem dritten Tor nach einer 35-Meter-Flanke sogar die 3:1-Führung der Koblacher, wobei Keeper Seewald mit seinen Abwehrbewegungen großes Rätselraten verursachte bzw. Vermutungen aufkommen ließ, mit der Wettmafia in Kontakt zu stehen. Nach dem Seitenwechsel übernahm die Heimelf dann das Kommando, scheiterte aber zu oft an der Chancenauswertung bzw. am letzten Pass. Am Ende war der Anschlusstreffer zum 2:3 durch Reshat Rexhaj nach Zuspiel von Jürgen Loacker zuwenig, um das Spiel mit einem Punktegewinn beenden zu können. In einem flotten und intensiven Spiel standen sich zwei ebenbürtige Teams gegenüber, welche sich vermutlich im Frühjahr wieder zum Retourspiel in Koblach treffen werden. Leider konnte man dem Mittelfeldmotor Egon Moser seinen 67. Geburtstag nicht mit einem Sieg versüssen, trotzdem ist seine körperliche Fitness und seine Präsenz im Spiel bewundernswert. Die AH-Kollegen wünschen alles Gute und noch viel Erfolg in den kommenden Spielen. (pl)

 

Vollbad FC Götzis AH - FC Kumma Koblach 2:3 (1:3)

Fr 26.09.2014 | Möslestadion | 19.00 Uhr

 

Aufstellung Götzis: Holger Seewald; Thomas Huchler, Herbert Werchounik, Günther Kerber, Enver Rexhaj; Peter Loacker, Jürgen Loacker, Egon Moser, Michael Längle; Wolfgang Sila, Reshat Rexhaj; Othmar Fleps, Kosove Rexhaj, Wolfgang Bonner;

 

Torfolge:

0:1 Werner Scheichl

1:1 Jürgen Loacker

1:2 Werner Scheichl

1:3 Werner Scheichl

2:3 Reshat Rexhaj

3:3 Fehlanzeige!

 

 
 
 
Tabellenstand
 1Hittisau3
 2Frastanz3
 3Thüringen3
 4Schlins3
 5Altenstadt3
 6Hatlerdorf3
 7Großwalsertal1
 8Bludenz1
 9Bürs0
 10GÖTZIS0
 11Sulz0
 12Doren0
 13Viktoria0
 14Langen0
Nächstes Spiel
Sulz - Götzis
Sa 19.08.2017 | 14.45 Uhr
Sulz
Letztes Spiel
Götzis - Sulzberg (CUP)
3:1 (1:1)
  0:1 3 min Delfauro
  1:1 16 min Maderthaner
  2:1 83 min Heinzle J.
  3:1 94 min Türtscher