// 14.05.2015
Knappes 2:3 beim Tabellenführer

Sehr knapp und vor allem unglücklich hat die erste Mannschafts des Vollbad FC Götzis beim Tabellenführer Kennelbach heute vormittag mit 2:3 verloren. Dabei wäre durchaus aufgrund der sich bietenden Chancen ein Sieg möglich gewesen. So verpasste das Götzner Team wertvolle Punkte im Kampf um den Ligaerhalt und die Gastgeber machten einen großen Schritt in Richtung Landesliga. Die Götzner Elf begann das Spiel ohne großen Respekt und hätte bereits nach gut fünf Spielminuten mit 1:0 in Führung gehen können. Leider ging der Abschlussversuch des nach einer langen Verletzungspause (Kreuzbandriss) wiedergenesenen Lukas Eberhardt nur an den Pfosten. Nach knapp zwanzig Minuten musste Kapitän Serhat Demircan verletzungsbedingt vom Platz und wurde von Philipp Heinzle ersetzt. Wer dachte, nach dem Ausfall des Spielmachers würde die Vollbad-Elf zurückfallen, sah sich getäuscht. Die Vollbad-Elf blieb die gefährlichere Mannschaft, musste aber in der 32. Spielminute nach der ersten Chance der Kennelbacher das 0:1 hinnehmen. Sowohl Abwehr als auch Torwart sahen bei dieser Aktion sehr unglücklich aus. Als dann kurz vor der Pause (45.) noch das 0:2 fiel, war die Enttäuschung im Götzner Lager gross. Wiederum brachte die Götzner Defensive mehrfach den Ball nicht aus der eigenen Hälfte und kassierte relativ einfach den zweiten Gegentreffer. Nach der Pause erhöhte Götzis den Druck und spätestes in der 60. Spielminute, als Marcel Keckeis allein vor dem Kennelbacher Tor auftauchte, wäre der Anschlusstreffer fällig gewesen. Leider scheiterte er am gut disponierten Keeper Böhler. In der 67. Spielminute war es dann aber soweit, der kurz zuvor eingewechselte Youngster Simon Längle übernahm einen Ball auf der halblinken Seite volley und erzielte mit einem spektakulären Tor den Anschlusstreffer zum 1:2. Die Gastgeber nutzten die Jubelstimmung im Götzner Team aber eiskalt aus und trafen im Gegenzug (68.) mitten in den Götzner Feierlichkeiten zum 3:1. Die Elf von Trainer Milovanovic gab aber immer noch nicht auf und in der 80. Minute streifte ein Kopfball von Michael Hörburger nur hauchdünn am Pfosten vorbei. Drei Minuten später war es abermals der Götzner Goalgetter, der mit einem Kopfball in höchster Bedrängnis aus kurzer Distanz am Schlussmann von Kennelbach scheiterte. In der 89. Minute herrschte wiederum höchste Gefahr im Strafraum der Heimmannschaft, nach einem Eckball brachten die Gastgeber den Ball nur mit Glück aus dem Gefahrenzentrum. Im Gegenzug vergab ein Kennelbacher Stürmer per Kopf eine Riesenchance. In der Nachspielzeit gelang Götzis zwar noch durch Michael Hörburger der Anschlusstreffer zum 2:3, am Ende blieb zuwenig Zeit übrig, um noch den notwendigen und verdienten Treffer zum Ausgleich zu erzielen. Nun heisst es die Kräfte bündeln und mit einer ähnlichen Leistung am Sonntagvormittag dem Tabellenzweiten FC Lustenau das Leben so schwer wie möglich zu machen. (pl)

 

FC Kennelbach - Vollbad FC Götzis 3:2 (2:0)

Do 14.05.2015 | Kennelbach | 11.15 Uhr

Tore für Götzis: Michael Hörburger, Simon Längle

 

Bildgalerie »Spielstatistik

 
 
 
Tabellenstand
 1Hittisau3
 2Frastanz3
 3Thüringen3
 4Schlins3
 5Altenstadt3
 6Hatlerdorf3
 7Großwalsertal1
 8Bludenz1
 9Bürs0
 10GÖTZIS0
 11Sulz0
 12Doren0
 13Viktoria0
 14Langen0
Nächstes Spiel
Sulz - Götzis
Sa 19.08.2017 | 14.45 Uhr
Sulz
Letztes Spiel
Götzis - Sulzberg (CUP)
3:1 (1:1)
  0:1 3 min Delfauro
  1:1 16 min Maderthaner
  2:1 83 min Heinzle J.
  3:1 94 min Türtscher