// 04.06.2015
Resi Doppelpack

Auch wenn im letzten Saisonspiel wiederum eine Niederlage zu Buche steht und der Spielertrainer Herbert Werchounik auch diese Krise wohl überstehen wird, eines haben die mittelalterlicher Kicker vom Kummenberg bewiesen: Ergebniskonstanz, den auch im abschließenden Saisonspiel gegen den Dauerrivalen Brederis setzte es mit 4:5 bereits die sechste Niederlage in Folge. Vorzuwerfen hat sich der erfolglose Langzeitrainer jedoch nichts, den unbemerkt von der Öffentlichkeit sorgte er mit der Verpflichtung eines Goalgetters aus den 80er Jahren für den Transfercoup schlechthin. Wie langfristig geplant das Engagement von Goalgetter Wolfgang Loacker war, wollte keiner der Beteiligten genau bekanntgeben, die Überraschung war aber bereits vor Spielbeginn geglückt. Zumindest in der eigenen Reihen, den Gegner schien dies nicht unbedingt zu interessieren.

 

Götzis dominiert zu Beginn

Die Hounik-Elf begann das Spiel vielversprechend und übernahm von Beginn an das Kommando. Durch Tore von Reshat Rexhaj und Ossi Yashi ging die Vollbad-Elf verdient mit 2:0 in Führung. Brederis konnte zwar auf 2:1 verkürzen, doch wiederum war es Ossi Yashi, der den alten Vorsprung mit dem 3:1 herstellte. Die Gäste blieben aber hartnäckig und verkürzten wiederum auf 3:2, ehe Reshat Rexhaj mit seinem zweiten Treffer das 4:2 erzielte. Nach einer unglücklichen Aktion musste der eingangs erwähnte Transfercoup nach einer guten Stunde mit einer Verletzung den Platz verlassen, welche sich nach späterer Diagnose als Achilessehnenriss herausstellen sollte. In der Folge geriet ziemlich viel Sand in das Getriebe des Götzner Motors und Brederis übernahm das Kommando im Spiel. An dieser Stelle des Spieles endet die Berichterstattung, für die sich in der Folge abspielenden Szenen fehlt dem Berichterstatter das notwendige Vokabular, um die Schrecklichkeit der Spielverlaufes beschreiben zu können. Brederis gewann mit 5:4 .....

 

Götzner Altherren als Gegner sehr gefragt.

Die Niederlagenserie hat sich wohl schon landesweit herumgesprochen, anders ist die grosse Nachfrage an Spielen gegen die Kummenberg-Elf kaum zu erklären. Coach Werchounik hat derzeit die Qual der Wahl bei der Auswahl der Gegner, ob er wenigsten dort ein glückliches Händchen hat, bleibt abzuwarten. (pl)

 

 

Vollbad FC Götzis AH - SK Brederis AH 4:5 (3:1)

Mi 03.06.2015 | Möslestadion | 19.15 Uhr

Tore für Götzis: Reshat Rexhaj (2), Ossi Yashi (2)

 

Aufstellung Götzis: Mehmet Yilmaz; Thomas Reichle, Herbert Werchounik, Clemens Häle, Michael Brugger; Jürgen Loacker, Michael Längle, Jürgen Mayer, Wolfgang Loacker; Reshat Rexhaj, Ossi Yashi; Peter Loacker, Wolfgang Bonner, Othmar Fleps;

 

 

 
 
 
Tabellenstand
 1Altenstadt29
 2Schlins29
 3Frastanz24
 4Thüringen24
 5GÖTZIS24
 6Hittisau21
 7Sulz20
 8Bürs17
 9Doren16
 10Viktoria16
 11Langen12
 12Bludenz9
 13Hatlerdorf8
 14Großwalsertal6
Letztes Spiel
Bludenz - Götzis
2:3 (0:2)
  0:1 12 min Celik
  0:2 29 min Celik
  1:2 32 min Joksimovic
  1:3 82 min Hörburger
  2:3 85 min Hirkic