// 06.05.2016
Tag der offenen Tür in Altenstadt

Mit einer bitteren 2:4-Niederlage endete das Auswärtsspiel des Vollbad FC Götzis am gestrigen Feiertag in Altenstadt. Trotz zahlreicher guter Möglichkeiten musste man den Gastgebern den Sieg und die drei Punkte überlassen. Die Vollbad-Elf begann die Begnung sehr druckvoll und agressiv. Bereits in der 6. Spielminute zog Mathias Pointner allein auf das Altenstädter Tor zu und markierte den 1:0-Führungstreffer. In dieser Tonart ging es weiter, zwei weitere erstklassige Möglichkeiten folgten, konnten aber nicht in Tore umgemünzt werden. In der 18. Minute war es dann wieder soweit, Marcel Keckeis erzielte von der Strafraumgrenze das längst fällige 2:0. Nur zwei Minuten später war es wiederum Mathias Pointner, der alleine auf das Tor der Gastgeber loslegte, jedoch am Keeper scheiterte. Die bis zu diesem Zeitpunkt komplett überforderten Altenstädter gaben jedoch nicht auf und mit dem überraschenden Anschlusstreffer zum 1:2 wurde die Begegnung wieder ausgeglichener. Götzis Keeper Florian Widmann konnte in dieser Situation zwar zweimal glänzend retten, beim dritten Versuch war er aber machtlos. Nach einer halben Stunde eine weitere Grosschance für Altenstadt, wiederum parierte Florian Widmann bravourös. Im Gegenstoss war es dann Jonas Volger, der allein vor dem Altenstadt-Tor eine Grosschance vergab. Das Spiel ging hin und her und zwei Minuten später musste Götzis nach einem Kopfball von Simon Stoss auf der Linie retten. Dem Zuseher war keine Pause gegönnt, in der 37. Minute köpfte Mathias Pointner den Ball aus kurzer Entfernung knapp über das Tor. Wenig später hatte die Elf von Trainer Milovanovic erneut die Chance, auf den dritten Treffer, doch der Schuss von Marcel Keckeis wurde abgefälscht und streifte via Querlatte über das Tor, nachdem zuvor bereits eine erstklassige Einschussmöglichkeit nicht genutzt werden konnte. Kurz vor der Pause dann eine weitere bittere Pille. Die kurzfristige Indisponiertheit von Abwehrspieler Martin Bilgeri nutzte der Altenstädter Pakic souverän zum 2:2-Ausgleich.


Altenstadt in Halbzeit zwei effizienter

Der Verlauf der ersten Halbzeit schien dann etwas am Selbstbewusstein der Götzner Elf genagt zu haben, anstelle eines klaren Vorsprunges musste der zweite Durchgang mit einem Unentschieden begonnen werden. Beide Teams mussten dem hohen Tempo in der ersten Halbzeit etwas Tribut zollen und so bedurfte es wiederum eines Fehlers in der Götzner Hintermannschaft, der zum 3:2 für die Gastgeber führte. Innenverteidiger Patrick Lauchart war sich mit seinem Schlussmann etwas uneinig und konnte einen harmlosen Ball nur ungenügend klären. Aus spitzen Winkel gelang dem Altenstädter Walser in der Folge der Führungstreffer. Nur kurze Zeit später wäre beinahe der nächste Gegentreffer gefallen, wiederum war es der Götzner Schlussmann Widmann, der das Team im Spiel hielt. Im Gegenstoss war dann wieder Götzis an der Reihe, abermals Mathias Pointner war es, der allein auf das Tor von Altenstadt losstürmte, im letzten Moment aber beim Abschluss gestört werden konnte. Der anschließende Eckball streifte nur knapp am Tor vorbei. Mit dem Treffer zum 4:2 in der 66. Minute schien dann eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Götzis bemühte sich in der Folge zwar weiters um den Anschlusstreffer, das Problem der Chancenverwertung war jedoch auch in der Schlussviertelstunde nicht zu beheben. Nach dieser Niederlage und dem gleichzeitigen Punktegewinnen der Mannschaften hinter dem Götzner Team, muss baldmöglichst wieder ein Sieg her, um nicht doch noch in den Abstiegsstrudel zu gelangen. (pl)

 

Bildgalerie


TSV Altenstadt - Vollbad FC Götzis 4:2 (2:2)

Do 05.05.2016 | Altenstadt | 11.30 Uhr

Tore für Götzis: Mathias Pointner, Marcel Keckeis

 

»Spielstatistik

 
 
 
Tabellenstand
 1Altenstadt29
 2Schlins29
 3Frastanz24
 4Thüringen24
 5GÖTZIS24
 6Hittisau21
 7Sulz20
 8Bürs17
 9Doren16
 10Viktoria16
 11Langen12
 12Bludenz9
 13Hatlerdorf8
 14Großwalsertal6
Letztes Spiel
Bludenz - Götzis
2:3 (0:2)
  0:1 12 min Celik
  0:2 29 min Celik
  1:2 32 min Joksimovic
  1:3 82 min Hörburger
  2:3 85 min Hirkic