// 11.09.2016
Spannendes Duell in Doren!

Ein sehr spannendes und sehenswertes Spiel bekamen die Besucher am vergangenen Samstag beim Aufeinandertreffen des FC Doren mit dem Vollbad FC Götzis geboten. Mit 4:3 behielten die Gastgeber die Oberhand und durften sich vor allem beim Dreifachtorschützen Vrljic bedanken, der in diesem Spiel den entscheidenden Unterschied ausmachte. Der FC Doren begann das Spiel druckvoll und war immer wieder über die linke Angriffseite gefährlich. Bereits nach einer guten Viertelstunde sah sich Trainer Milovanovic deshalb zu einem Personalwechsel auf der rechten Verteidigerposition gezwungen. Leider blieb diese Massnahme ohne Erfolg und Doren ging in der 23. Spielminute mit 1:0 in Führung. Die Antwort von Götzis folgte aber prompt, ein Kopfball von Michael Hörburger landete leider nur auf der Querlatte. Ein Leichtsinnsfehler in der Verteidigung ebnete den Hausherren den Weg zum 2:0 in der 38. Spielminute. Wiederum konnte Götzis prompt reagieren und Michael Hörburger erzielte auf Zuspiel von Christoph Marte den 2:1-Anschlusstreffer.

 

Doppelschlag sorgt für Vorentscheidung

Nach dem Seitenwechsel drückte Götzis aufs Tempo und Christoph Marte erzielte nach Vorlage von Michael Hörburger den 2:2-Ausgleich (51. Minute). Trotz einem spielerischen Übergewicht fanden die weiteren Angriffsbemühungen der Vollbad-Elf meistens am Dorener Strafraum ihr Ende. Mit einem Doppelschlag in der 66. und 72. Spielminute sorgte die Heimelf durch ihren Goalgetter Vrljic für die Vorentscheidung. Die Einwechslung von Julian Mair, der in der letzten Woche noch mit drei Treffern erfolgreich war und am Samstag aufgrund seiner Ausbildung erst kurz vor Schluss in Doren eintraf, brachte zwar noch Schwung in die Angriffsbemühungen der Gäste, mehr als der Anschlusstreffer durch Sehrat Demircan in der 83. Spielminute gelang der Götzner Elf aber nicht mehr, obwohl kurz zuvor Philipp Heinzle mit einer sehenswerten Volleyübernahme das Tor nur knapp verfehlt. Trotz der guten Leistung des Teams war die Enttäuschung aufgrund der Niederlage und der individuellen Fehler doch sehr gross. Der Blick richtet sich nun aber bereits wieder nach Vorne, am kommenden Sonntag (18.09.2016 | 11.00 Uhr) trifft die Elf von Trainer Milovanovic im Möslestadion auf den FC Sulz. (pl)

 

Bildgalerie

 

FC Doren - Vollbad FC Götzis 4:3 (2:1)

Sa 10.09.2016 | Doren | 16.00 Uhr

Tore für Götzis: Michael Hörburger, Christoph Marte, Serhat Demircan

 

»Spielstatistik

 
 
 
Tabellenstand
 1Altenstadt29
 2Schlins29
 3Frastanz24
 4Thüringen24
 5GÖTZIS24
 6Hittisau21
 7Sulz20
 8Bürs17
 9Doren16
 10Viktoria16
 11Langen12
 12Bludenz9
 13Hatlerdorf8
 14Großwalsertal6
Letztes Spiel
Bludenz - Götzis
2:3 (0:2)
  0:1 12 min Celik
  0:2 29 min Celik
  1:2 32 min Joksimovic
  1:3 82 min Hörburger
  2:3 85 min Hirkic