// 27.05.2017
Ersatztrainereffekt

Mit einem in kühnsten Träumen nicht zu erwartenden 5:1-Auswärtssieg überraschten die Oldies des Vollbad FC Götzis am gestrigen Freitagabend gegen Hatlerdorf. Aufgrund der Abwesenheit von Trainer Herbert Werchounik (zahlreiche Pressetermine) übernahm Legende Peter Loacker das Kommando auf dem Trainerstuhl und dies sollte sich als wahrer Glücksgriff herausstellen. Der Interimscoach war bereits im Vorfeld der Begegnung untriebig und konnte in einer Nacht-und-Nebelaktion den vereinslosen Rene "Tutti" Türtscher für sein Team engagieren. Nach einer abwartenden ersten Halbzeit, in der die Götzner-Elf die neuen und seit langem wieder klaren Traineranweisungen erst verinnerlichen mussten, legte der Volldampf-Zug im zweiten Durchgang richtig los. Anto Tomas brach mit einer überragenden Einzelaktion und einem gezielten Schuss den Bann und erzielte das 1:0. Ab diesem Zeitpunkt begann die Sondervorstellung des Neueinkaufes Rene Türtscher, der sich im Laufe der ersten Halbzeit eigenständig in die für ihn prädestinierte Mittelstürmerrolle schlich. Mit drei Toren in Folge sorgte der mit Dauerüberblutdruck agierende Sturmtank im Alleingang für die Entscheidung im Spiel. Götzis ließ sich auch nicht vom zwischenzeitlichen Treffer der Gastgeber zum 1:3 aus der Ruhe bringen, obwohl die eine oder andere Abwehraktion genügend Stoff für eine Zwischenanekdote in sich gehabt hätte. Angesichts des klaren Sieges wird auf Demütigungen und Bloßstellungen der betroffenen Spieler verzichtet. Mit dem Schlusspfiff gelang dann auch noch Ossi Yashi per Kopf ein Tor. Um Spekulationen im Keim zu ersticken, soll an dieser Stelle erwähnt werden, dass dies aber nichts mit der Spielstärke des Gegners zu tun hatte, vielmehr mit einer Massflanke des eingangs erwähnten Ersatztrainers. Um zirka Viertel nach Acht pfiff Schiedsrichter Klaus mit einem selbstbewussten Signal die Begegnung beim Spielstand von 1:5 ab. Der Klarheit wegen soll auch noch erwähnt werden, dass die Übergabe eines Geldscheines auf dem Fussballplatz nicht fehl gedeutet werden darf, da es sich dabei um die Gage des Unparteiischen handelt. Ohnehin hat der Spielleiter nicht eine einzige von gefühlten fünfundzwanzig Abseitsentscheidungen zurückgenommen. Am Ende blieb die Feststellung, dass auch die Abwesenheit von sogenannten selbsternannten Leistungsträger leichtest kompensiert werden konnte und dass auch langjährige Trainer nie um ihren Job sicher sein dürfen. Das Highlight des Abends war dann aber noch die Einladung von Youngster Christian Hauser, der den harten Kern des Teams zu später Stunde noch mit leckeren Grillspezialitäten verwöhnte und sich in der Beliebtheitsskala des Core-Teams weit nach oben arbeiten konnte. (pl)

 

Bildgalerie

 

SC Hatlerdorf AH - Vollbad FC Götzis AH 1:5 (0:0)

Fr 26.05.2017 | Hatlerdorf | 18.30 Uhr

Tore für Götzis: Rene Türtscher (3), Anto Tomas, Ossi Yashi

 
 
 
Tabellenstand
 1Altenstadt29
 2Schlins29
 3Frastanz24
 4Thüringen24
 5GÖTZIS24
 6Hittisau21
 7Sulz20
 8Bürs17
 9Doren16
 10Viktoria16
 11Langen12
 12Bludenz9
 13Hatlerdorf8
 14Großwalsertal6
Letztes Spiel
Bludenz - Götzis
2:3 (0:2)
  0:1 12 min Celik
  0:2 29 min Celik
  1:2 32 min Joksimovic
  1:3 82 min Hörburger
  2:3 85 min Hirkic