// 30.09.2018
Kantersieg gegen Nüziders

Einen 7:3-Heimsieg landete die erste Mannschaft des Vollbad FC Götzis am gestrigen Samstag gegen den FC Nüziders. Von Beginn an ließen die Hausherren keine Zweifel aufkommen, wer an diesem Tag als Sieger vom Platz gehen wird. Bereits in der 20. Spielminute ging Götzis nach einem Eigentor mit 1:0 in Führung. Nur zwei Minuten später zielte Nenad Krstic allein vor dem Tor von Nüziders nur knapp neben das Tor. In der 35. Spielminute hatte David Bonner den zweiten Treffer auf den Beinen, der jedoch nur drei Minuten später durch Nenad Krstic folgte. Drei Minuten später war es Jonas Volger, der nach Zuspiel von Nenad Krstic das 3:0 erzielte. Kurz vor der Pause erhielt Tomo Markovic die rote Karte, nachdem er einen Gegenspieler mit einem Foulspiel am Torschuss hinderte. Den daraus resultierenden Elfmeter verwerteten die Gäste zum 3:1.

 

Entscheidung nach Wiederbeginn

Trotz numerischer Unterlegenheit machte die Schwentner-Elf gleich nach der Pause alles klar. In der 48. erzielte Nenad Krstic per Kopf das 4:1 und der selbe Spieler war in der 52. Minute per Freistoss auch für das 5:1 verantwortlich. Zwei Minuten später erzielte Yüksel Akyilidz per Foulelfmeter sogar auf 6:1. Nach einem Konzentrationsfehler von Götzis Schlußmann Widmann verkürzten die Gäste auf 6:2, ehe in der 70. Minute Arbnor Rexhaj auf Zuspiel von Jonas Volger das 7:2 fixierte. Der Treffer zum 7:3 für die Gäste war nur ein kurzfristiger Stimmungskiller, welcher spätestens nach dem Schlusspfiff nicht mehr spürbar war. (pl)

 

Vollbad FC Götzis - FC Nüziders 7:3 (3:1)

Sa 29.09.2018 | Mösle | 16.30 Uhr

Tore für Götzis: Nenad Krstic (3), Jonas Volger, Yüksel Akyildiz (E), Arbnor Rexhaj, Eigentor

 

»Spielstatistik

 
 
 
Tabellenstand
 1Thüringen0
 2GÖTZIS0
 3Großwalsertal0
 4Langen0
 5Gaissau0
 6Doren0
 7Nüziders0
 8Klostertal0
 9Hohenweiler0
 10Bürs0
 11Viktoria0
 12Riefensberg0
 13Hohenems 1b0
 14FC Lingenau0