// 14.09.2013
Tag der offenen Tür in Brederis

Beim ersten Auftritt des Götzner Altherren-Teams in der Herbstsaison kamen die Zuseher voll auf ihre Kosten. Mit 7:5 endete das Spiel zwischen dem Gastgeber SK Brederis und der Götzner Equipe am Freitagabend. Trainer Herbert Werchounik, welcher verletzungsbedingt leider nicht mitwirken konnte, reagierte auf die zuletzt aufkommende Kritik prompt und verpflichtete kurzerhand den Trainer der ersten Mannschaft Anto Tomas für diese richtungsweisende Begegnung. Zwar blieben taktische Neuerungen, wie auch zu erwarten war, aus, trotzdem motivierte der Coach seine Kicker im Vorfeld der Begegnung bis in die Haarspitzen. Beide Teams begannen das Spiel sehr offensiv, Brederis sorgte immer wieder über die schnellen Aussenpositionen für Unruhe, Götzis zeichnete sich durch eine strukturierten aber doch etwas behäberigen Spielaufbau aus. Den Torreigen eröffneten dann die Gastgeber mit dem Treffer zum 1:0. Der Ausgleich durch Stosstürmer Wolfang Sila ließ nicht lange auf sich warten. Bei den Treffern zum 2:1 und 3:1 konnte man sich nicht ganz sicher sein, ob der etwas gemütlich wirkende Spielleiter die Spielsiuation zeitgerecht erfassen konnte. Anders war die Wertung der Treffer trotz klarer Abseitsstellungen nicht zu erklären. Unbeirrt davon spielte die Vollbad-Elf weiter und konnte noch vor dem Seitenwechsel durch Treffer von Wolfgang Sila und Peter Loacker auf 3:3 ausgleichen. Eine Hiobsbotschaft in der Halbzeitpause brachte die Elf von Trainer Herbert Werchounik etwas außer Tritt. Edeltechniker und Jungvater Jürgen Loacker musste mit gezerrter Bauchmuskeldecke w.o. geben, wobei das Rätsel um die mögliche Ursache zahlreiche Gerüchte aufkommen ließ. Geschockt von diesem Ausfall ließ man die Bresner Oldies zu Beginn der Halbzeit gewähren und geriet in relativ kurzer Zeit mit 3:6 in Rückstand. Als die künstlerische Pause der Götzner beendet war, erzielte Ossi Yahsi den Treffer zum 4:6 und die Haunik-Elf witterte eine kleine Chance auf den Ausgleich. Leider hatte der Schiedsrichter beim 4:7 wiederum mit den selben Schwierigkeiten zu kämpfen, wie schon bei den Toren zwei und drei der Gastgeber. Trotzdem kämpften alle bis zum Schluss wie die Löwen, ehe das Spiel dann dankenswerter Weise nach 90 Spielminuten beendet wurde. Nach dem Spiel zeigte sich Spielertrainer Herbert Werchounik trotz Niederlage ob der gezeigten Leisten sehr zufrieden, auch ein Lob an den Trainer des Teams blieb dabei nicht aus. Er zeigte sich sehr zuversichtlich im Hinblick auf die anstehenden schweren Spiele gegen Bludenz und Göfis, obwohl er selber zu diesen Spielen noch nicht fit sein werde. Auf jeden Fall stellte er dem 3-fach Torschützen Wolfang Sila eine Spielgarantie aus. Wie lange diese Gültigkeit habe, ließ er jedoch offen. (pl)

 

SK Breders - Vollbad FC Götzis AH 7:5 (3:3)

Fr 13.09.2013 | Brederis | 19.00 Uhr

Tore für Götzis: Wolfgang Sila (3), Peter Loacker, Ossi Yashi

 

Aufstellung Götzis: Michael Berchtold, Anto Tomas, Thomas Reichle, Enver Rexhaj, Kosovo Rexhaj, Peter Loacker, Jürgen Loacker, Ossi Yahsi, Michael Längle, Wolfgang Sila, Reshat Rexhaj; Otmar Fleps, Zick-Zick-Zilly;

 
 
 
Tabellenstand
 1Altenstadt29
 2Schlins29
 3Frastanz24
 4Thüringen24
 5GÖTZIS24
 6Hittisau21
 7Sulz20
 8Bürs17
 9Doren16
 10Viktoria16
 11Langen12
 12Bludenz9
 13Hatlerdorf8
 14Großwalsertal6
Letztes Spiel
Bludenz - Götzis
2:3 (0:2)
  0:1 12 min Celik
  0:2 29 min Celik
  1:2 32 min Joksimovic
  1:3 82 min Hörburger
  2:3 85 min Hirkic