// 06.09.2014
AH: Missglückter Saisonauftakt

Eine knappe 2:3-Niederlage musste das von Interimscoach Günther Kerber betreute Altherren-Team am gestrigen Freitagabend in Brederis hinnehmen. Durch den kurzfristigen Ausfall einiger Kaderspieler musste man am Ende mit elf Spielern das Auslagen finden, was zur Folge hatte, dass der eine oder andere an seine körperlichen Grenzen gehen musste, welche bei den meisten ohnehin schnell erreicht waren. Die Gastgeber begannen das Spiel überlegen und wussten durch geschicktes Kombinationsspiel den Gegner laufen zu lassen, die Vollbad-Elf versuchte aus einer gut organisierten Defensive zum Erfolg zu kommen, was nach gut zehn Minuten auch gelang. Nach einem idealen Zuspiel von Michael Längle konnte sich Naim Asami gegen zwei Verteidiger durchsetzen und zum 1:0 einschiessen. In der Folge blieb Brederis dominanter und ging nach eine guten halben Stunde mit 2:1 in Führung. Dannach änderte die Kerber-Elf etwas die Taktik und war immer wieder in der Offensive gefährlich. Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Spiel, wobei sich aufgrund des zunehmenden Kräfteverschleisses gute Chancen auf beiden Seiten ergaben. Als ca. 20 Minuten vor Spielende der zum Verteidiger mutierte Otti Fleps seinen eigenen Keeper geschickt überlistete und den Hausherren den Weg zur 3:1-Führung ebnete, schien das Spiel entschieden zu sein. Zehn Minuten vor Spielende kam aber nochmals Hoffnung auf, als Michael Längle im Strafraum gelegt wurde und Routinier Peter Loacker den Ball mit all seiner Klasse und Routine in die untere linke Torecke zauberte. Plötzlich war das Spiel wieder offen, trotzdem sehnte sich die Vollbad-Elf aufgrund der Verschleisserscheinungen mehr auf das Spielende, als auf möglicherweise kräfteraubende Versuche zum Ausgleich. Schlussendlich wollte man auch den einladenden Hausherren und deren Fans die Stimmung nicht vermiesen, weshalb man es bei der knappen Niederlage beließ und einige gute Tormöglichkeiten nicht verwertete. Wesentliche Erkenntnis der Spielanalyse in der After-Game-Besprechung war, dass man sich mit dem Zahlen einer "Runde" von jeglicher Einzelkritik befreien kann, was sich vor allem für künftige Spiele als guter Ratschlag für kommende "Sündenböcke" erweisen kann. (pl)

 

SK Brederis AH – Vollbad FC Götzis AH 3:2 (2:1)

Fr 05.09.2014 | Brederis | 19.00 Uhr

Tore für Götzis: Naim Asani, Peter Loacker (FE)

 

Aufstellung Götzis: Holger Seewald; Mathias Winder, Günther Kerber (Spielertrainer), Thomas Reichle, Otmar Fleps; Christoph Böckle, Michael Längle, Peter Loacker, Clemens Häle; Ossi Yashi, Naim Asani;

 
 
 
Tabellenstand
 1Altenstadt29
 2Schlins29
 3Frastanz24
 4Thüringen24
 5GÖTZIS24
 6Hittisau21
 7Sulz20
 8Bürs17
 9Doren16
 10Viktoria16
 11Langen12
 12Bludenz9
 13Hatlerdorf8
 14Großwalsertal6
Letztes Spiel
Bludenz - Götzis
2:3 (0:2)
  0:1 12 min Celik
  0:2 29 min Celik
  1:2 32 min Joksimovic
  1:3 82 min Hörburger
  2:3 85 min Hirkic